Halbjahresbericht 2019

erläuterungen zum Halbjahresbericht

für das erste Halbjahr 2019

allgemeine grundsätze

Die vorliegende ungeprüfte konsolidierte Halbjahresrechnung der Feintool-Gruppe basiert auf den nach einheitlichen Richt­linien erstellten Einzelabschlüssen der Gruppengesellschaften per 30. Juni 2019 und wurde vom Verwaltungsrat am 20. August 2019 zur Veröffentlichung freigegeben.

Die konsolidierte Halbjahresrechnung wurde – mit Ausnahme der unten angefügten Änderungen der Rechnungslegungsgrundsätze – nach denselben Bewertungsrichtlinien wie die Jahresrechnung per 31. Dezember 2018 erstellt und entspricht den International Financial Reporting Standards (IFRS) in Übereinstimmung mit IAS 34 Interim Financial Reporting sowie den Anforderungen der SIX Swiss Exchange. Dieser Halbjahres­bericht enthält nicht alle Informationen und Offenlegungen, welche im Geschäftsbericht der Feintool-Gruppe per 31. Dezember 2018 offengelegt sind und sollte deshalb in Verbindung mit diesem gelesen werden.

Die konsolidierte Halbjahresrechnung wird in Schweizer Franken (CHF), auf 1 000 gerundet, dargestellt. Sie wird in den Sprachen Deutsch und Englisch erstellt. Massgebend ist die Halbjahresrechnung in deutscher Sprache.

ÄNDERUNG DER RECHNUNGSLEGUNGSGRUNDSÄTZE

Grundsätzlich wurden die gleichen Rechnungslegungsgrundsätze wie im Vorjahr angewendet, mit Ausnahme der im Berichtsjahr anwendbaren neuen oder angepassten Standards und Interpretationen.

Feintool hat per 1. Januar 2019 folgende neue (geänderte) Standards und Interpretationen eingeführt:

IFRS 16 – Leasingverhältnisse

Im Rahmen der Umstellung auf IFRS 16 wurden zum 1. Januar 2019 Vermögenswerte für die Nutzungsrechte an den Leasinggegenständen in Höhe von CHF 11.6 Mio. erfasst. Die Umstellung auf IFRS 16 erfolgte nach dem modifizierten retrospektiven Ansatz, wobei aus praktischen Gründen auf eine Neubeurteilung, ob ein Vertrag ein Leasing enthält, verzichtet wurde. Die Vergleichszahlen der Vorjahresperioden wurden nicht angepasst. Im Rahmen der Erstanwendung von IFRS 16 nimmt Feintool die Ausnahmeregelung in Anspruch und passt das Nutzungsrecht am Leasinggegenstand um eine etwaige Rückstellung für belastende Leasingverhältnisse an, die in er Bilanz unmittelbar vor dem Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung erfasst wurden. Ausserdem hat Feintool beschlossen, die neuen Vorschriften nicht auf Leasingverhältnisse anzuwenden, deren Laufzeit innerhalb von zwölf Monaten nach dem Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung endet.

Ausgehend von den operativen Leasingverpflichtungen zum 31. Dezember 2018 ergab sich folgende Überleitung auf den Eröffnungsbilanzwert der Leasingverbindlichkeiten zum

1. Januar 2019:

01.01.2019

in CHF 1 000

Undiskontierte Operative Leasingverpflichtungen zum 31.12.2018

13 716

Diskontiert unter Verwendung der inkrementellen Zinsrate zum 01.01.2019

12 968

Buchwert der Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing zum 31.12.2018

36 685

Anwendungserleichterung für Leasing­­verhältnisse mit weniger als 12 Monaten Laufzeit nach dem Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung

-2 545

Anwendungserleichterung für Leasingverhältnisse über geringwertige Vermögenswerte

-656

Anpassung Vertragsdauer bei Mietverträgen

1 034

Sonstiges

833

Leasingverbindlichkeiten zum 01.01.2019

48 319

Die Leasingverbindlichkeiten wurden unter Verwendung des Grenzfremdkapitalzinssatzes zum 1. Januar 2019 abgezinst. Der gewichtete durchschnittliche Zinssatz betrug 2.4 %.

Zum 30. Juni 2019 bzw. für den Berichtszeitraum ergaben sich folgende Darstellungen in der Bilanz sowie in der konsolidierten Gesamtergebnisrechnung:

30.06.2019

in CHF 1 000

AKTIVEN

Anlagevermögen unter IFRS 16

Nutzungsrechte – Immobilien

8 315

Nutzungsrechte – Maschinen

44 245

Nutzungsrechte – Übrige Sachanlagen

1 814

Total Anlagevermögen

54 374

PASSIVEN

Kurzfristiger Teil der Leasingverbindlichkeiten

12 071

Langfristiger Teil der Leasingverbindlichkeiten

29 056

Total Leasingverbindlichkeiten

41 127

In den Nutzungsrechten sind Vermögenswerte enthalten, die bis zum 31. Dezember 2018 nach IAS 17 im Rahmen des Finanzierungsleasings bilanziert wurden.

01.01.–30.06.2019

in CHF 1 000

Übriger Betriebsaufwand

Aufwendungen aus kurzfristigen Leasingverhältnissen

-633

Aufwendungen aus Leasingverhältnisse über geringwertige Vermögenswerte

-216

Abschreibungen

Abschreibungen aus Nutzungsrechten

-5 683

Finanzergebnis

Zinsaufwendungen aus Leasingverbindlichkeiten

-350

Bilanzierungs- und Bewertungsmethode der Leasingverhältnisse

Die Feintool-Gruppe beurteilt zu Beginn eines Vertrags, ob dieser als Leasing einzustufen ist oder ein Leasing enthält. Bei dieser Beruteilung, die ein gewisses Ermessen erfordert, wird geprüft, ob ein bestimmter Vermögenswert betroffen ist, die Gruppe im Wesentlichen den gesamten wirtschaftlichen Nutzen aus der Verwendung des Vermögenswerts erhält und ob die Gruppe über das Recht verfügt, die Nutzung des Leasingobjekts zu steuern.

Die Feintool-Gruppe erfasst ein Nutzungsrecht am Leasingobjekt und eine Leasingverbindlichkeit zu Beginn des Leasings, ausser in folgenden zwei Fällen:

  • Leasingverhältnisse über geringwertige Vermögenswerte
  • Kurzzeit-Leasing von maximal zwölf Monaten
  • In beiden Ausnahmen werden die operativen Leasingkosten in der Gesamtergebnisrechnung über die Dauer der Verträge linear als Aufwand erfasst.

    Die erstmalige Bewertung der Leasingverbindlichkeit erfolgt zum Barwert der Leasingzahlungen, die nicht zu Beginn des Leasings gezahlt werden, abgezinst unter Verwendung des dem Leasingvertrag zugrunde liegenden Zinssatzes. Wenn dieser Zinssatz nicht ohne Weiteres ermittelt werden kann, verwendet die Feintool-Gruppe einen speziell für das Land sowie die Laufzeit und die Währung des Vertrags geltenden Grenzfremdkapitalzinssatz. Leasingzahlungen umfassen beispielsweise feste sowie variable Zahlungen, die an einen zu Beginn des Leasings bekannten Index oder Satz gekoppelt sind. Die Leasingverbindlichkeit wird anschliessend zu fortgeführten Anschaffungskosten auf Basis der Effektivzinssatz-Methode klassiert und neu bewertet (mit einer entsprechenden Anpassung des jeweiligen Nutzungsrechts am Leasingobjekt), wenn sich die künftigen Leasingzahlungen im Falle von Neuverhandlungen, Änderungen eines Index oder eines Zinssatzes oder im Falle von einer Neubewertung von Optionen ändern.

    Das Nutzungsrecht besteht zu Beginn aus der anfänglichen Leasingverbindlichkeit, den anfänglichen direkten Kosten sowie der Nachbesserungspflicht abzüglich den Leasinggeber gewährter Anreize. Das Nutzungsrecht am Leasingobjekt wird über den kürzeren der beiden Zeiträume, Laufzeit des Leasingverhältnisses oder Nutzungsdauer des zugrunde liegenden Vermögenswerts, abgeschrieben. Ebenso wie eigene Vermögenswerte wird die Werthaltigkeit des Nutzungsrechts überprüft, sofern Hinweise auf eine Wertminderung vorliegen.

    Das Nutzungsrecht wird unter den Sachanlagen verbucht und die Leasingverbindlichkeit unter kurzfristigen und langfristigen Finanzverbindlichkeiten.

    In der Regel gelten folgende Vertrags- bzw. Abschreibungsdauern:

    Immobilien: 3 bis 10 Jahre
    Maschinen: 5 bis 15 Jahre
    Übrige Sachanlagen: 3 bis 5 Jahre

    Übrige neue und angepasste Standards

  • IFRIC 23 – Unsicherheit bezüglich der ertragssteuerlichen Behandlung
  • IFRS 9 – Vorfälligkeitsregelungen mit negativer Ausgleichsleistung
  • IAS 28 – Langfristige Beteiligungen an assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen
  • Jährliche Änderungen von IFRS – 2015 bis 2017 Zyklus, IFRS 3, 11, IAS 12 und IAS 23
  • IAS 19 – Plan Amendment, Curtailment or Settlement
  • Feintool ist entweder von diesen Änderungen nicht betroffen oder diese Änderungen haben keine wesentlichen Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage.

    ZUKÜNFTIGE ÄNDERUNGEN VON RECHNUNGSLEGUNGS-GRUNDSÄTZEN

    Feintool prüft laufend die Auswirkungen der neu publizierten, noch nicht in Kraft getretenen Rechnungslegungsgrundsätze auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns.

  • Änderungen der Verweise auf das Rahmenkonzept in IFRS-Standards (1. Januar 2020)
  • IFRS 3 – Definition eines Geschäftsbetriebs (1. Januar 2020)
  • IAS 1 und IAS 8 – Definition von wesentlich (1. Januar 2020)
  • IFRS 17 – Versicherungsverträge (1. Januar 2021)
  • Feintool evaluiert die Auswirkungen der geänderten Standards und Interpretationen. Nach ersten Erkenntnissen erwartet Feintool daraus keine wesentlichen Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage.

    Ermessensentscheide UND ANNAHMEN

    Die Erstellung des konsolidierten Halbjahresabschlusses verlangt vom Management, Einschätzungen vorzunehmen und Annahmen zu treffen, welche die Wertansätze von Aktiven und Verbindlichkeiten, die Angabe von Eventualforderungen und -verbindlichkeiten sowie die Erträge und Aufwendungen beeinflussen. Bereiche, bei denen Schätzungen einen wesentlichen Einfluss auf den Buchwert haben, sind die Bemessung der Rückstellungen, die wirtschaftliche Nutzungsdauer der Sach­anlagen, die Annahmen der Nutzwertberechnung für den Goodwill, der erwartete zukünftige Cash Flow aus aktivierten Entwicklungskosten, die Bewertung von langfristigen Fertigungsaufträgen, die Beurteilung erwarteter und latenter Steuern sowie die versicherungstechnischen Annahmen bei der Berechnung der Pensionsverpflichtungen. Diese Schätzungen können von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen und damit wesentliche Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns haben.

    Management und Verwaltungsrat sind der Meinung, dass die Planungsgrundlagen und Schätzannahmen realistisch sind.

    EVENTUALVERBINDLICHKEITEN/KAUFVERPFLICHTUNGEN

    Die Eventualverbindlichkeiten aus erhaltenen Fördermitteln, die an bestimmte Bedingungen geknüpft sind, betragen CHF 3.7 Mio. (Vorjahr CHF 3.5 Mio.). Bei Verletzung dieser Bedingungen besteht das Risiko, dass die Fördermittel oder ein Teil davon zurückbezahlt werden müssen.

    An einigen Standorten besitzt Feintool Liegenschaften, die entweder verunreinigt sind oder als Verdachtsflächen gelten. Feintool befreit diese Grundstücke – unter Aufsicht der lokalen Behörden – von den entsprechenden Umweltbelastungen. Aufgrund heutiger Beurteilung haben diese Aktivitäten keinen wesentlichen Einfluss auf Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gruppe.

    An einem Standort in der Schweiz klagte ein Nachbar gegen übermässige Lärmemissionen einer Fabrikationsstätte. Feintool prüft zur Zeit – gemeinsam mit den zuständigen Behörden – bauliche und organisatorische Anpassung mit dem Ziel die Auswirkungen der Emissionen zu verringern. Feintool geht davon aus, dass diese Anpassungen keinen wesentlichen Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gruppe haben werden.

    Zum Berichtszeitpunkt ist Feintool in keine weiteren wesentlichen gerichtlichen Verfahren involviert. Auseinandersetzungen in Bezug auf Produkthaftung, Werbetätigkeit, Arbeitsrecht und missbräuchliche Kündigungen, Kartellrecht, Handel mit Wertschriften, Verkaufs- und Marketingpraktiken, Gesundheit und Sicherheit, Forderungen im Umwelt- und Steuerbereich, zu staatlichen Ermittlungen sowie zum Urheberrecht sind jedoch jederzeit möglich. Infolge solcher Verfahren könnten beträchtliche Ansprüche an Feintool gestellt werden, die möglicherweise nicht durch Versicherungen gedeckt sind. Zur Zeit sind keine Sachverhalte bekannt, welche nach Auffassung von Feintool einen wesentlichen Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gruppe haben könnten.

    Die Feintool-Gruppe ist Kaufverpflichtungen zum Erwerb von Sachanlagen in Höhe von CHF 30.0 Mio. (Vorjahr CHF 7.8 Mio.) eingegangen.

    KONSOLIDIERUNGSKREIS

    Die konsolidierte Halbjahresrechnung umfasst den Halbjahresabschluss der Feintool International Holding AG, Lyss (Schweiz) sowie die Halbjahresabschlüsse aller Konzerngesellschaften, an denen die Feintool International Holding AG direkt oder indirekt mehr als 50 % der Stimmrechte hält oder die auf eine andere Art und Weise beherrscht werden. Eine Übersicht sämtlicher Tochtergesellschaften ist im Geschäftsbericht per 31. Dezember 2018, Seite 95 enthalten.

    Am 31. Juli 2018 übernahm die Feintool Holding GmbH, Bayreuth, zu 100 % die deutsche Stanzwerk Jessen GmbH in Jessen, Sachsen-Anhalt, Deutschland mit ihren Tochtergesellschaften Jela GmbH, SLTJ GmbH und Stanz- und Lasertechnik Jessen GmbH. Die SLTJ GmbH wurde danach mit der Stanz- und Lasertechnik Jessen GmbH fusioniert. Die Stanz- und Lasertechnik Jessen GmbH wurde anschliessend in Feintool System Parts Jessen GmbH umbenannt.

    Rückwirkend per 1. Januar 2018 wurde die Feintool Equipment AG, Lyss mit der Feintool System Parts Lyss AG fusioniert.

    FINanzierung

    Feintool besitzt einen Syndikatskredit in Höhe von CHF 90 Mio. (Vorjahr CHF 90 Mio.), ein Schuldscheindarlehen in Höhe von EUR 65 Mio. (Vorjahr EUR 65 Mio.), bilaterale Bankkredite und mehrere Leasing- bzw. Miet-/Kaufverträge (mehr Details dazu sind im Geschäftsbericht 2018 in Ziffer 20 und 24 zu finden).

    Der Syndikatskredit, das Schuldscheindarlehen sowie die bilateralen Kreditverträge enthalten marktübliche Covenants, insbesondere

  • Eigenkapitalquote > 30 %
  • Net Senior Debt / EBITDA < 3.0 x
  • Sollten diese Covenants von der Gruppe oder einzelnen Gesellschaften nicht eingehalten werden, so hätten die Banken das Recht, die Kredite kurzfristig zu künden. Per 30. Juni 2019 sind alle Covenants eingehalten. Per 30. Juni 2019 verfügt Feintool über CHF 41.5 Mio. (Vorjahr CHF 73.1 Mio.) nicht benutzte, bestätigte Banklimiten.

    saisonalität

    Die Geschäftsbereiche der Feintool unterliegen keinen wesentlichen saisonalen Schwankungen. Die Ergebnisse aus Vertragsvermögenswerten, welche über einen bestimmten Zeitpunkt erfüllt werden, werden über die entsprechende Laufzeit verteilt.

    Die Feintool-Gruppe verwendete in den Berichtsperioden folgende Umrechnungskurse:

    30.06.2019

    30.06.2018

    Umrechnungskurse

    Endkurs

    Durchschnittskurs

    Endkurs

    Durchschnittskurs

    China

    CNY 100

    14.1721

    14.6443

    14.9529

    15.1486

    Tschechien

    CZK 100

    4.3640

    4.3917

    4.4462

    4.5597

    Euro-Raum

    EUR 1

    1.1105

    1.1277

    1.1569

    1.1662

    Japan

    JPY 100

    0.9058

    0.9092

    0.8965

    0.8912

    USA

    USD 1

    0.9758

    0.9977

    0.9924

    0.9672

    1 Segmentinformationen

    1.1 Produkte und Dienstleistungen 1. Halbjahr 2019 in CHF 1 000

    Fineblanking Technology

    System Parts

    Total Segmente

    Finanzen/ Übrige

    Elimina- tionen

    Total Gruppe

    Nettoumsatz

    43 231

    299 395

    342 626

    -10 771

    331 855

    – Ertrag mit anderen Segmenten

    -9 097

    -1 674

    -10 771

    10 771

    Total Nettoumsatz Gruppe 1)

    34 134

    297 721

    331 855

    331 855

    Bruttomarge 2)

    13 483

    109 036

    122 519

    -2 390

    120 129

    EBITDA

    2 122

    35 638

    37 760

    -2 173

    -772

    34 815

    Abschreibungen und Amortisationen

    -874

    -23 322

    -24 196

    -1 191

    1 113

    -24 274

    Betriebsergebnis (EBIT)

    1 248

    12 316

    13 564

    -3 364

    341

    10 541

    Finanzaufwand

    -17 333

    Finanzertrag

    13 715

    Gewinnsteuern

    -2 263

    Konzernergebnis zurechenbar Feintool Holding Aktionäre

    4 660

    Aktiven

    78 827

    610 141

    688 968

    270 731

    -234 305

    725 394

    Nettoumlaufvermögen 3)

    9 518

    100 188

    109 706

    33 373

    -37 984

    105 095

    Investitionen in Sach- und immaterielle Anlagen (inkl. Leasing)

    589

    23 020

    23 609

    952

    -594

    23 967

    Personalbestand

    177

    2 519

    2 696

    29

    2 725

    1.2 Geografische Regionen 1. Halbjahr 2019

    Schweiz

    Europa ohne Schweiz

    Amerika

    Asien

    Total

    Nettoumsatz Gruppe 4)

    5 093

    187 593

    95 983

    43 186

    331 855

    davon Deutschland

    127 876

    davon USA

    69 335

    davon Japan

    17 046

    davon China

    21 580

    Sach- und immaterielle Anlagen

    59 043

    226 964

    80 911

    87 469

    454 386

    1.3 Produkte und Dienstleistungen 1. Halbjahr 2018 in CHF 1 000

    Fineblanking Technology

    System Parts

    Total Segmente

    Finanzen/ Übrige

    Elimina- tionen

    Total Gruppe

    Nettoumsatz

    53 322

    295 217

    348 539

    -11 280

    337 259

    – Ertrag mit anderen Segmenten

    -10 449

    -831

    -11 280

    11 280

    Total Nettoumsatz Gruppe 1)

    42 873

    294 386

    337 259

    337 259

    Bruttomarge 2)

    19 274

    114 490

    133 764

    -3

    -2 510

    131 251

    EBITDA

    4 469

    45 202

    49 671

    -3 145

    -1 128

    45 398

    Abschreibungen und Amortisationen

    -660

    -19 137

    -19 797

    -929

    1 034

    -19 692

    Betriebsergebnis (EBIT)

    3 809

    26 065

    29 874

    -4 074

    -94

    25 706

    Finanzaufwand

    -12 132

    Finanzertrag

    10 472

    Gewinnsteuern

    -7 192

    Konzernergebnis zurechenbar Feintool Holding Aktionäre

    16 854

    Aktiven

    83 499

    565 767

    649 266

    223 679

    -237 075

    635 870

    Nettoumlaufvermögen 3)

    -1 964

    103 283

    101 319

    27 407

    -40 912

    87 814

    Investitionen in Sach- und immaterielle Anlagen (inkl. Leasing)

    1 369

    57 415

    58 784

    887

    -2 503

    57 168

    Personalbestand

    177

    2 390

    2 567

    37

    2 604

    1.4 Geografische Regionen 1. Halbjahr 2018

    Schweiz

    Europa ohne Schweiz

    Amerika

    Asien

    Total

    Nettoumsatz Gruppe 4)

    4 443

    182 573

    91 529

    58 714

    337 259

    davon Deutschland

    118 361

    davon USA

    66 146

    davon Japan

    19 067

    davon China

    29 317

    Sach- und immaterielle Anlagen

    53 229

    148 252

    85 331

    70 815

    357 627

    Die nachfolgenden Fussnoten gelten für die Halbjahre 2019 und 2018.

    1) Der Total Nettoumsatz enthält „Umsätze erzielt über einen Zeitraum“ in der Höhe von CHF 18.5 Mio. (Vorjahr CHF 25.2 Mio.). Diese Umsätze fielen im Segment Fineblanking Technology an. Der restliche Umsatz in diesem Segment besteht vorwiegend aus Werkzeugverkäufen und Serviceleistungen.

    2) Die Bruttomarge errechnet sich aus dem Nettoumsatz, abzüglich Materialkosten, Veränderung Halb- und Fertigfabrikate, Waren in Arbeit und direkten Personalkosten.

    3) Das Nettoumlaufvermögen setzt sich zusammen aus den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, den Warenvorräten, dem Nettoguthaben aus Vertragsvermögenswerten sowie aktiven Rechnungsabgrenzungsposten abzüglich der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, Kundenanzahlungen sowie passiven Rechnungsabgrenzungsposten. Bei Finanzen/Übrige werden auch die übrigen Forderungen und Verbindlichkeiten in die Berechnung miteinbezogen.

    4) Der Nettoumsatz ist aufgrund des Domizils des Kunden auf die Länder zugeteilt.

    Die nachfolgenden Erläuterungen zu den Segmentinformationen gelten für die Geschäftsjahre 2018 und 2019.

    Das Segment Fineblanking Technology beinhaltet die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von Pressen, Werkzeugen, Peripheriesystemen und alle damit zusammenhängenden Dienstleistungen.

    Das Segment System Parts entwickelt, produziert und verkauft hochpräzise Systemkomponenten und Baugruppen unter Nutzung der Feinschneid- und Umformtechnologie sowie des Elektroblechstanzens. Ausserdem verkauft das Segment auch produktions­bezogene Werkzeuge an Drittkunden. Die Herstellung und der konzerninterne Verkauf von Werkzeugen ist ebenfalls in diesem Segment enthalten.

    Aus operativen Gründen wurde der Werkzeugbau in der Schweiz per 1. Juni 2018 von Fineblanking Technology in das Segment System Parts verschoben. Davon betroffen sind 68 Mitarbeitende und Aktiven in der Höhe von CHF 3.3 Mio.

    Finanzen/Übrige beinhalten im Wesentlichen die Zahlen der Feintool International Holding AG, der deutschen Subholding Feintool Holding GmbH sowie der Subholding HL Holding AG und deren Immobiliengesellschaft.

    Das Betriebsergebnis beinhaltet alle operativen Erträge und Aufwendungen, die in den entsprechenden Segmenten direkt anfallen. Darin enthalten sind segmentübergreifend anfallende Aufwendungen, die direkt „at arm’s length“ verrechnet werden. Die Finanzierung von Feintool erfolgt auf Gruppenebene. Daher werden Finanzaufwand und Finanz­ertrag, Finanzverbindlichkeiten sowie Steuern lediglich auf Gruppenebene ausgewiesen und erscheinen somit nicht in den Segmentreportings.

    Eine Überleitung von den Zahlen aus dem Management Reporting zum Financial Reporting entfällt, da die interne und externe Berichterstattung den gleichen Bewertungsgrundsätzen unterliegen.

    2 Finanzergebnis und finanzinstrumente

    1. Halbjahr 2019

    1. Halbjahr 2018

    2.1 Finanzaufwand

    in CHF 1 000

    in CHF 1 000

    Zinsaufwand

    1 802

    1 503

    Übriger Finanzaufwand 1)

    398

    489

    Währungsverluste

    15 133

    10 140

    Total Finanzaufwand

    17 333

    12 132

    1) Der übrige Finanzaufwand enthält neben Bankspesen auch den jährlichen Anteil der Kosten des Schuldscheins/Konsortialkredites sowie Kosten für „market making“.

    1. Halbjahr 2019

    1. Halbjahr 2018

    2.2 Finanzertrag

    in CHF 1 000

    in CHF 1 000

    Zinsertrag

    86

    34

    Übriger Finanzertrag

    1

    9

    Währungsgewinne

    13 628

    10 429

    Total Finanzertrag

    13 715

    10 472

    2.3 Hierarchie der Marktwerte

    Feintool hat Finanzinstrumente zum Marktwert bewertet und verwendet folgende Hierarchien für die Bestimmung des Marktwertes:

    Stufe 1: Auf aktiven Märkten notierte (nicht angepasste) Preise für identische Vermögenswerte oder Verbindlichkeiten.

    Stufe 2: Für den Vermögenswert oder die Verbindlichkeit entweder direkt (als Preise) oder indirekt (von Preisen abgeleitete) beobachtbare Input-Daten, die keine notierten Preise nach Stufe 1 darstellen.

    Stufe 3: Für den Vermögenswert oder die Verbindlichkeiten herangezogenen Inputdaten, die nicht auf beobachtbaren Marktdaten basieren (nicht beobachtbare Inputdaten).

    Feintool verfügt lediglich über Finanzinstrumente auf Hierarchiestufe 2. Darin enthalten sind Devisentermingeschäfte.

    Wiederbeschaffungswerte

    2.4 Offene derivative Finanzinstrumente

    in CHF 1 000

    positiv

    negativ

    Kontraktwerte

    Terminkontrakte

    179

    45

    18 808

    Devisen

    179

    45

    18 808

    Total Derivate per 30.06.2019

    179

    45

    18 808

    Terminkontrakte

    893

    14

    33 164

    Devisen

    893

    14

    33 164

    Total Derivate per 30.06.2018

    893

    14

    33 164

    Die Währungsinstrumente betreffen hauptsächlich Absicherungen von Fremdwährungsrisiken in Euro. Die Laufzeiten der Devisentermingeschäfte betragen wenige Monate.

    2.5 Marktwerte

    Die Buchwerte der finanziellen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten weichen nicht wesentlich von den Marktwerten ab.

    3 Eigenkapital

    1. Halbjahr 2019

    1. Halbjahr 2018

    3.1 Genehmigtes Aktienkapital

    in CHF 1 000

    in CHF 1 000

    Beginn Periode

    1 482

    6 000

    Verfall

    -6 000

    Bildung

    6 000

    Ende Periode

    1 482

    6 000

    Das am 19. April 2016 geschaffene „genehmigtes Kapital“ in der Höhe von höchstens CHF 6 000 000 durch Ausgabe von maximal 600 000 neuen Aktien zu je CHF 10 Nennwert ist am 19. April 2018 verfallen. Mit mit Beschluss der Generalversammlung vom 24. April 2018 wurde der Verwaltungsrat ermächtigt, bei Bedarf genehmigtes Kapital in der Höhe von höchstens CHF 6 000 000 durch Ausgabe von maximal 600 000 neuen Aktien zu je CHF 10 Nennwert zu schaffen. Die neuen Aktien sind voll zu liberieren. Der Verwaltungsrat ist ermächtigt, in bestimmten Fällen das Bezugsrecht zu beschränken oder auszuschliessen. Die Ausgabe der Aktien kann in einem oder mehreren Schritten erfolgen. Die Ermächtigung ist auf zwei Jahre befristet. Am 24. April 2020 wird das genehmigte Aktienkapital verfallen.

    Per 20. September 2018 wurden im Rahmen einer Kapitalerhöhung 451 871 neue Aktien à nom. CHF 10 ausgegeben. Die Aktien wurden vollumfänglich aus dem „Genehmigten Aktienkapital“ entnommen.

    30.06.2019

    30.06.2018

    3.2 Bedeutende Aktionäre

    Datum der Meldung

    Anzahl Aktien

    Kapitalanteil

    Anzahl Aktien

    Kapitalanteil

    Artemis Beteiligungen I AG und Michael Pieper

    20.09.2018

    2 473 349

    50.32 %

    2 245 949

    50.32 %

    Geocent AG1)

    15.07.2013

    400 285

    8.14 %

    400 285

    8.97 %

    1) Die Meldung vom 15.07.2013 umfasste 400 285 Aktien oder 8.97 % des entsprechenden Aktienkapitals. Nach der Kapitalerhöhung vom 20. September 2018 entsprechen 400 285 Aktien einem Kapitalanteil von 8.14 %.

    4 dividende

    Anlässlich der Generalversammlung der Feintool International Holding AG vom 30. April 2019 stimmten die Aktionäre einer Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 von CHF 2.00 (Vorjahr CHF 2.00) pro Aktie zu. Dies führte zu einer Dividendenauszahlung von TCHF 9 805 (Vorjahr TCHF 8 924).

    5 Ereignisse nach dem bilanzstichtag

    Es gab keine wesentlichen Ereignisse nach dem Bilanzstichtag.

    adressen der operativen gesellschaften

    für das erste Halbjahr 2019

    Gesellschaft

    Adresse

    Tel./Fax

    Mail

    Schweiz

    Feintool International Holding AG

    Industriering 8
    3250 Lyss
    Schweiz

    Tel. +41 32 387 51 11
    Fax +41 32 387 57 81

    feintool-fih@feintool.com

    Feintool Technologie AG

    Industriering 3
    3250 Lyss
    Schweiz

    Tel. +41 32 387 51 11
    Fax +41 32 387 57 80

    feintool-ftl@feintool.com

    Feintool Technologie AG

    Grünfeldstrasse 25
    8645 Jona
    Schweiz

    Tel. +41 55 225 21 11
    Fax +41 55 225 24 04

    feintool-ftl@feintool.com

    Feintool System Parts Lyss AG

    Industriering 53
    3250 Lyss
    Schweiz

    Tel. +41 32 387 51 11
    Fax +41 32 387 57 79

    feintool-pbel@feintool.com>

    Europa

    Feintool System Parts Ettlingen GmbH

    Englerstrasse 18
    76275 Ettlingen
    Deutschland

    Tel. +49 7243 320 20
    Fax +49 7243 320 240

    feintool-pbee@feintool.com

    Feintool System Parts Jena GmbH

    Löbstedter Strasse 85
    07749 Jena
    Deutschland

    Tel. +49 3641 506 100
    Fax +49 3641 506 300

    feintool-pbej@feintool.com

    Feintool System Parts Jessen GmbH

    Rehainer Strasse 14
    06917 Jessen
    Deutschland

    Tel. +49 3537 272 0
    Fax +49 3537 272 222

    feintool-psej@feintool.com

    Feintool System Parts Most GmbH

    Havran 164 435 01
    Havran Tschechische Republik

    Tel. +420 733 589 070

    feintool-pbem@feintool.com

    Feintool System Parts Obertshausen GmbH

    Ringstrasse 10
    63179 Obertshausen
    Deutschland

    Tel. +49 6104 401 0
    Fax +49 6104 401 204

    feintool-pfef@feintool.com

    Feintool System Parts Ohrdruf GmbH

    Ringstrasse 13
    99885 Ohrdruf
    Deutschland

    Tel. +49 3624 335 0
    Fax +49 3624 335 200

    feintool-pfeo@feintool.com

    Feintool System Parts Oelsnitz GmbH

    Hoffeldstrasse 2
    09376 Oelsnitz
    Deutschland

    Tel. +49 3729 830 299 0
    Fax +49 3729 830 299 111

    feintool-pbeo@feintool.com

    Gesellschaft

    Adresse

    Tel./Fax

    Mail

    Amerika

    Feintool Equipment Corp.

    6833 Creek Road
    Cincinnati, OH 45242, USA

    Tel. +1 513 791 00 66
    Fax +1 513 791 15 89

    feintool-ftu@feintool.com

    Feintool Cincinnati, Inc.

    11280 Cornell Park Drive
    Cincinnati, OH 45242, USA

    Tel. +1 513 247 01 10
    Fax +1 513 247 00 60

    feintool-pbuc@feintool.com

    Feintool Tennessee, Inc.

    2930 Old Franklin Road
    Antioch, TN 37013, USA

    Tel. +1 615 641 77 70
    Fax +1 615 641 79 95

    feintool-pfut@feintool.com

    Asien

    Feintool Japan Co., Ltd. (Equipment)

    Atsugi Plant, 260-53,
    Hase, Atsugi City
    Kanagawa Prefecture,
    243-0036 Japan

    Tel. +81 46 247 74 51
    Fax +81 46 247 20 08

    feintool-ftj@feintool.com

    Feintool Japan Co., Ltd. (System Parts)

    Atsugi Plant, 260-53,
    Hase, Atsugi City
    Kanagawa Prefecture,
    243-0036 Japan

    Tel. +81 46 248 44 41
    Fax +81 46 247 20 08

    feintool-pbja@feintool.com

    Feintool Japan Co., Ltd. (System Parts)

    Tokoname Plant, 178 Ikeda, Aza
    Kume, Tokoname City
    Aichi Prefecture,
    479-0002 Japan

    Tel. +81 569 44 04 00
    Fax +81 569 44 04 35

    feintool-pbjt@feintool.com

    Feintool Automotive System Parts (Tianjin) Co., Ltd

    No 216 Jingsi Road, Tianjin Kong
    Gang Economic Zone
    300308 Tianjin, P. R. China

    Tel. +86 22 5926 58 38
    Fax +86 22 5926 58 38

    feintool-pfct@feintool.com

    Feintool Precision System Parts (Taicang) Co., Ltd.

    No 15 Qingdao East Road
    Taicang 215400, Jiangsu
    Province, P. R. China

    Tel. +86 512 5351 51 86
    Fax +86 512 5351 54 32

    feintool-pbct@feintool.com

    Feintool Fineblanking Technology (Shanghai) Co., Ltd.

    Bld. No. 27,
    No. 1525 Minqiang Road,
    Shentian High-Tech Park,
    Songjiang District
    201612 Shanghai, P. R. China

    Tel. +86 21 6760 15 18
    Fax +86 21 5778 66 56

    feintool-ftc@feintool.com