GESCHÄFTSBERICHT 2017

Nachhaltigkeit

Feintool spielt als weltweit aktiver, spezialisierter Zulieferer der Automobilindustrie auch unter Umweltgesichtspunkten eine wichtige Rolle in der globalen Lieferkette. Daher leistet die Gruppe ihren Beitrag, um den CO2-Ausstoß von Fahr­- zeugen zu senken und ihre Energieeffizienz zu erhöhen.

Feintools Wettbewerbsfähigkeit hängt unter anderem davon ab, wie die Gruppe den Trend zur CO2-Reduzierung in ihrer grössten Kundengruppe, der Automobilindustrie, bedienen kann. Dieser wird aufgrund des gestiegenen Umweltbewusstseins der Verbraucher sowie politischer Initiativen auch weiterhin die Branche bewegen. In Deutschland beispielsweise betrachteten 51.94 Prozent der Verbraucher im Jahr 2017 einen niedrigen CO2Ausstoß als ein wichtiges oder sehr wichtiges Kriterium für den Autokauf. Das Ergebnis aus der Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) 2018 liegt leicht über dem Vorjahreswert. Auch in den USA steigt das Umweltbewusstsein der Konsumenten: Hier gaben dem Marktforschungsinstitut Nielsen Scarborough zufolge 35.48 Millionen Menschen im Frühjahr 2017 an, mehr Geld für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen auszugeben; das sind immerhin 2.75 Millionen Menschen mehr als im Frühjahr 2011. Die gesellschaftliche Stimmung spiegelt sich in der Politik wider: In der Europäischen Union besteht für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge eine CO2-Obergrenze, die aktuell für Neuwagen durchschnittlich 130 g CO2/km beträgt. Dieser Wert wird 2020 auf 95 g CO2/km gesenkt.

Rolle in der Automobilindustrie

Im Ergebnis verändern sich Pkws nachhaltig – zum Beispiel, indem kleinere und leichtere Bauteile in ihnen ver­arbeitet oder zunehmend Fahrzeuge mit Hybridantrieb produziert werden. Feintool bietet die richtigen Technologien an, um die hierfür benötigten Bauteile präzise und wirtschaftlich herzustellen. Dies geschieht unter der Massgabe, die natürlichen Ressourcen für die Herstellungsprozesse, Produkte und Dienstleistungen so schonend und umsichtig wie möglich einzusetzen und den Verbrauch von Rohstoffen stetig zu reduzieren. Denn 20 Prozent der CO2-Emissionen im Leben eines Autos entstehen bereits während seiner Produktion – also bevor es überhaupt eine Strecke zurückgelegt hat. Als spezialisierter Zulieferer der führenden OEMs auf allen Kontinenten fällt Feintool somit auch unter Umweltgesichtspunkten eine besondere Rolle in der globalen Lieferkette zu. Das Unternehmen weiss um seine Verantwortung und kommt dieser gewissenhaft nach.

Carbon Disclosure Project

Feintool hat seinen eigenen Energiebedarf und CO2-Ausstoss in den vergangenen Jahren bereits deutlich reduziert und stösst hierzu immer wieder neue Projekte an. Ihre Umweltkenndaten übermittelt die Gruppe regelmässig an das internationale Carbon Disclosure Project (CDP). So unterstützt Feintool das CDP dabei, die weltweit grösste Datenbank zu klimaschädlichen Treibhausgasemissionen und zum Wasserverbrauch zu erstellen. Diese Informationsquelle nutzt Feintool selbst, um sich und die Fortschritte mit anderen Unternehmen zu vergleichen, weitere Kosteneinsparpotenziale zu identifizieren sowie um Strategien zu Kontrolle und Abbau von Treibhausgasemissionen zu entwickeln.

Alle Betriebe der Feintool-Gruppe sind nach der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert, die deutschen Standorte zusätzlich für ihr Energiemanagement nach der Norm ISO 50001. Jeder Standort entwickelt sein Umweltmanagement in eigener Verantwortung weiter. Dies ist ganz im Sinne der Unternehmensleitlinien.

Code of Conduct

Das Verhalten aller Mitarbeitenden ist entscheidend sowohl für die Reputation des Unternehmens als auch für das Vertrauen, das Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner, Aktionäre und die Öffentlichkeit Feintool entgegenbringen. Um die Erwartungen all dieser Anspruchsgruppen zu erfüllen und eine verantwortungsvolle, aufrichtige Unternehmenskultur zu schaffen, hat Feintool einen Code of Conduct formuliert. Diese verbindlichen Leitlinien sind gruppenweit gültig und unter www.feintool.com öffentlich einsehbar. Feintool schult alle Mitarbeitenden regelmässig, damit der Code of Conduct in ihrem Bewusstsein verankert und eingehalten wird. All diese Aktivitäten dienen einem Ziel: Feintools Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft aktiv wahrzunehmen.