Header_CorpGov

Gesamter Prozess in einer Presse

TIDC Indien stellt sich mit seiner neuen Produktion von Sicherheitsgurt-Steckzungen wettbewerbsfähig auf. Mithilfe der neuesten Technologie von Feintool hat die Firma ihre Produktivität deutlich erhöht.

Der Automobilzulieferer TIDC India produziert gut 40 Prozent der benötigten Sicherheitsgurt-Steckzungen für den indischen Automobilmarkt. Langfristig will TIDC diesen Anteil weiter erhöhen und auch global Marktanteile hinzugewinnen. Um diese Vision zu realisieren, setzt das Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren auf eine intensive Zusammenarbeit mit Feintool und vertraut auf die Pressen und Technologie von Feintool.

Die Konstruktion von Steckzungen ist hoch standardisiert und wird sich in den kommenden Jahren technisch kaum verändern. Eine Absatzsteigerung ist deshalb nur über eine Verbesserung der Oberflächengüte, frei von Schlagstellen, sowie über eine extrem wirtschaftliche Fertigung möglich.

TIDC hat deshalb die Steckzungenproduktion von mehreren Einzelmaschinen für Feinschneiden, Entgraten und Biegen auf einer hydraulischen Feinschneidpresse von Feintool zusammengeführt. Dafür hat Feintool eigens ein neues Konzept entwickelt, das alle Prozessschritte in einem Arbeitsgang ausführt und die Teile einbaufertig ausbringt. Ein aufwendiges Handling zwischen den einzelnen Stationen entfällt, mögliche Beschädigungen durch Schlagstellen an der Oberfläche werden vermieden.

Darüber hinaus wurde die Produktivität verdoppelt. Die Steckzungen verlassen die Presse absolut makellos und mit seidenglatter Oberfläche – vollständig computergesteuert. Für TIDC sind diese Vorzüge die Grundvoraussetzung, um an globale OEM verkaufen zu können. Ein neues Streifenlayout optimiert zudem den Materialverbrauch. Alles in allem steigerte TIDC India seine Ausbringleistung mit der neuen Anlage um rund 50 Prozent.

„Jetzt können wir die strengen Anforderungen der weltweit besten Automobilhersteller an Funktion und Oberflächenqualität erfüllen, und zwar zu konkurrenzfähigen Preisen.“

Sunil Kumar, Stellvertretender Geschäftsführer bei TIDC Indien

50 %

höhere Ausbringungsleistung