HALBJAHRESBERICHT 2018

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, sehr geehrte Damen und Herren

Mit einem insgesamt erfreulichen Ergebnis hat Feintool die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018 abschliessen können und den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortgesetzt. Der Umsatz der Feintool-Gruppe erhöhte sich im ersten Halbjahr 2018 um 13.6 Prozent auf CHF 337.3 Mio. Währungsbereinigt entspricht dies einer Steigerung um 7.3 Prozent.

Wachstumstreiber war wiederum das Serienteilegeschäft des Segments System Parts in Europa und vermehrt auch in China. Das Segment der Investitionsgüter mit Pressen und Anlagen hat sich erholt und verzeichnete mit einem ausgezeichneten Verkauf von Pressensystemen den Höchstwert in den ersten sechs Monaten bei Umsatz und Auftragseingang seit acht Jahren.

Dynamisches Marktumfeld

Das Wachstum in der Automobilindustrie bietet Feintool weiterhin eine solide Ausgangslage: So wuchs der Markt für Pkw laut dem Verband der Deutschen Automobilindustrie VDA in den ersten fünf Monaten 2018 deutlich. In Europa und USA legte der Markt um 2.2 Prozent beziehungsweise 1.2 Prozent zu. China bleibt mit 6.1 Prozent Marktzuwachs in der gleichen Periode der am schnellsten wachsende und grösste regionale Markt, Japan verliert hingegen mit -1.7 Prozent weiter an Elan. Feintool System Parts wächst denn auch entsprechend in Europa (+13.6 Prozent)und China (>+20 Prozent) deutlich über dem Markt weiter, während die USA (+0.3 Prozent) stagnieren und Japan (-1.1 Prozent) leicht rückgängig ist. Für das zweite Halbjahr 2018 ist mit einem Einfluss der Zollpolitik der USA auf die Industrie zu rechnen. Feintool erwartet, die gesteckten Ziele – trotz der bestehenden konjunkturellen Unsicherheiten – auch für das Gesamtjahr 2018 zu erreichen.

Fineblanking Technology: Feinschneiden neu definiert

Am 7. Mai 2018 hat Feintool Schlüsselkunden erstmals eine neue hydraulische Pressengeneration vorgestellt. Die Anlage mit dem Markennamen FB one ist Teil eines konsolidierten Pressenkonzepts, das Feinschneiden noch energieeffizienter, vernetzbarer, prozesssicherer, kostensparender und leistungsstärker macht. Die rege Nachfrage lässt für das Segment Fineblanking Technology eine positive Geschäftsentwicklung erwarten.

System Parts: In den Wachstumsmarkt der Elektrifizierung investiert

Das erste halbe Jahr war bei Feintool von erheblichen Investitionen in die Zukunft geprägt. Diese ist mit Blick auf die mittelfristige Entwicklung der Automobilproduktion stark von der zunehmenden Elektrifizierung von Fahrzeugen beeinflusst. Zurück geht diese u. a. auf die zunehmende Bedeutung von Hybrid-Fahrzeugen und das Wachstum im Premiumsegment. In einem modernen Oberklassefahrzeug befinden sich heute mehr als 100 Elektromotorkomponenten; mit steigender Tendenz.

Mit dem Erwerb der Stanz- und LaserTechnik Jessen GmbH (neu Feintool System Parts Jessen GmbH) auf den 31. Juli 2018 reagiert Feintool auf diese Entwicklung und erweitert die strategischen Geschäftsfelder neben Feinschneiden und Umformen in den Markt der Elektromotor­komponenten. Das stark wachsende Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeitende und erwirtschaftete dabei im Jahre 2017 einen Umsatz von rund 37 Millionen Euro. Mit der Stanz- und LaserTechnik Jessen GmbH konnte ein strategisch hervorragend passendes Unternehmen gefunden werden. Das durch die Akquisition erworbene technologische Know-how soll zuerst in Europa und dann in weiteren Schritten global ausgebaut werden.

Aber auch über die Automobilindustrie hinaus profitiert Feintool in Zukunft vom weltweit steigenden Bedarf an Elektromotoren, beispielsweise in industriellen Anwendungen (Montageroboter) oder im Energie-Sektor (Stellmotoren für Windräder). Feintool beabsichtigt, die Marktposition des Unternehmens in den kommenden Jahren deutlich auszubauen. Dabei fokussiert das Unternehmen auf die automobilen Wachstumsmärkte in Deutschland, den USA, Japan und China und richtet seine Entwicklung an der eigenen Expertise aus. Diese liegt im Bereich der metallverarbeitenden Anwendungen: Feinschneiden, Umformen sowie künftig auch Stanzen und Laserschneiden von Elektromotorkomponenten.

Optimistischer Ausblick

Feintool erwartet für das zweite Halbjahr 2018 eine Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung, allerdings in einem von politischen Unsicherheiten und vom Abgas-Messzyklus geprägten Marktumfeld. Insgesamt – unter Einbezug der akquirierten Stanz- und LaserTechnik Jessen GmbH – erwarten wir einen Umsatz von CHF 670 Mio. bis CHF 700 Mio. und eine EBIT-Marge in vergleichbarer Grösse wie im ersten Halbjahr 2018.

ALEXANDER VON WITZLEBEN

Verwaltungsratspräsident

KNUT ZIMMER

Chief Executive Officer